Hausärztliche Versorgung

Neben der üblichen hausärztlichen Versorgung liegt ein wesentlicher Schwerpunkt in der Betreuung chronisch Erkrankter. Dieses hat in Deutschland zu Programmen geführt, um die Betreuung der Betroffenen zu optimieren (Disease-Management-Programme - DMP). Folgende Programme werden von Ihrer Kasse getragen:

  • DMP Diabetes
  • DMP Asthma
  • DMP COPD
  • DMP KHK

Impfungen sind wichtig. Auch wenn immer wieder Impfmüdigkeit besteht, so konnte doch durch das konsequente Impfen eine Ausrottung früher erschreckender Krankheiten erfolgen. 1972 wurde der letzte Pockenfall in Deutschland verzeichnet und seit 1980 gilt die Welt von den Pocken befreit. Weiterhin erfolgen regelmäßig Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Institutes, um Infektionskrankheiten zu verhindern und den individuellen Impfschutz zu optimieren.

Ihren aktuellen Impfschutz können Sie auch online auf den Seiten des Deutschen Grünen Kreuzes erfahren, wenn sie ihren Impfpass zur Verfügung haben.


Durchführung oder Unterstützung der von den gesetzlichen Krankenkassen angebotenen Vorsorgeleistungen:

  • Jugendgesundheitsuntersuchung (J 1) für Jugendliche ab 12 Jahren  (Befragung, körperliche Untersuchung, Bestimmung von Blutdruck, Gewicht und Größe (wird leider zu selten in Anspruch genommen).
  • Allgemeine Vorsorgeuntersuchung bei Gesunden ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre (Befragung zu Beschwerden und Risiken, körperliche Untersuchung, Bestimmung von Blutzucker und Cholesterin, Urintest)
  • Krebsvorsorge bei Frauen ab dem 20. und bei  Männern ab dem 45. Lebensjahr, 1x im Jahr
  • Ab dem Alter von 50 Jahren Früherkennung von Darmkrebserkrankungen d.h. gezielte Beratung, Tastuntersuchung des Enddarms und Stuhltest auf verstecktes Blut (occultes Blut) im Alter zwischen 50 und 55 Jahren.
  • Ab dem 55 Lebensjahr ist derzeit alle 10 Jahre eine Darmspiegelung zur Darmkrebsprävention zu empfehlen, als weniger gute Alternative kann alle 2 Jahre ein Test auf verstecktes Blut durchgeführt werden.
  • Neu ist der Hautkrebscheck für Versicherte ab 35 Jahren alle zwei Jahre einmal jährlich (vom 01.07.2008 an)

 



Ergänzt wird das Angebot durch sogenannte IGeL-Leistungen (Individuelle Gesundheitsleistungen), die von den Krankenkassen in aller Regel nicht bezahlt werden. Diese Leistungen sind eindeutig anerkannte ärztliche Leistungen. Die AOK gibt hierzu Empfehlungen auf ihrer Homepage.

Kontakt für Termine, Rezepte, Nachfragen:

Sudetenweg 6
D-59065 Hamm
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: +49 2381 871190 / 671498
Fax: +49 2381 671497
Web: www.internist-hamm.de

Login Form